Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Abnahme eines Werks

Werkvertrag: Fiktive Abnahme

3.06.2019

Rechtsfrage des Tages:

Als Handwerker wissen Sie sicherlich von der Wichtigkeit der Abnahme des Werks durch den Kunden. Doch was, wenn Ihr Auftraggeber keine Abnahme erklärt? Wie funktioniert die fiktive Abnahme?

Antwort:

Haben Sie beispielsweise einen Tisch gebaut oder ein Haus mit einem neuen Anstrich versehen, wird Ihr Kunde das Werk nach Fertigstellung genau unter die Lupe nehmen. Ist er mit der Arbeit zufrieden, entspricht sie dem Auftrag und findet er keine Mängel, muss er die Arbeit abnehmen. Einen Anspruch auf Ihren Werklohn haben Sie nur, wenn die Abnahme erfolgt ist. Ist das Werk mangelhaft, wird Ihr Kunde die Abnahme verweigern.

Manchmal fehlt es aber an dieser Abnahme. Zögert der Kunde sie ohne Grund heraus, können Sie die Abnahme fingieren. Zunächst müssen Sie den Besteller auffordern, das Werk abzunehmen. Dafür setzen Sie ihm eine angemessene Frist. Wie lang diese Frist ausfallen muss, kommt auf das Werk an. Sie sollte aber zwölf Tage nicht unterschreiten. Aus Beweisgründen sollten Sie die Aufforderung immer schriftlich verfassen. Wendet der Kunde nicht wenigstens einen Mangel ein, gilt die Abnahme nach Fristablauf als stillschweigend erfolgt.

Die Folge ist, dass Ihre Rechnung fällig wird und Sie bei Verzug Zinsen berechnen können. Wichtig! Ist Ihr Kunde ein Verbraucher müssen Sie ihn auf die Folge hinweisen, dass nach Fristablauf ohne Mängeleinwand die Abnahme als erklärt gilt. Dieser Hinweis muss in Textform erfolgen.

Permalink

Tags: Handwerk

Ähnliche Beiträge:

Bauarbeiter im Sommer

Hitzefrei auf der Baustelle

15.07.2019

Rechtsfrage des Tages

Bauarbeiter müssen auch bei hochsommerlichen Temperaturen ihrer Arbeit nachgehen. Ob es auf der Baustelle Hitzefrei geben kann, erfahren Sie hier.

Arztrechnung

Wenn der Patient nicht zahlt

8.07.2019

Rechtsfrage des Tages

Privatpatienten zahlen ihre Rechnung zunächst selbst. Oder eben auch nicht. Hier erfahren Sie, was Ärzte bei der gerichtlichen Durchsetzung ihrer Ansprüche beachten müssen.

Handwerker

Mieterin muss Handwerker in die Wohnung lassen – auch mit 92

2.07.2019

Aktuelle Urteile

Beauftragt ein Vermieter notwendige Instandsetzungsarbeiten, müssen die Mieter die Handwerker nach Voranmeldung in die Wohnung lassen und ihnen Aufmaß- und Vorbereitungsarbeiten gestatten. Ein hohes Alter der Mieter ändert daran nichts. Dies hat das Amtsgericht München entschieden.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei